Markus Mader: „Wir schauen von Spiel zu Spiel!“

Dienstag, 12 April 2022
GEPA Pictures GEPA Pictures

Vor der letzten Saison stieß Markus Mader vom FC Dornbirn zum SC Austria Lustenau. Als Chefcoach erlebte er einen Herbst für die Geschichtsbücher und führt mit Grün-Weiß das Tableau der ADMIRAL 2. Liga sieben Runden vor dem Ende an. Im Interview spricht der 53-Jährige über sein Engagement im Reichshofstadion und schwärmt vom Support der Fans auf den Tribünen. 

Servus Markus! Mit Siegen gegen den SV Lafnitz und den FC Liefering seid ihr erfolgreich in das Frühjahr gestartet. Als danach viele schon mit einem Durchmarsch rechneten, folgten drei Partien ohne vollen Erfolg. Wie fällt dein Fazit der bisherigen Auftritte in diesem Jahr aus?

Bis auf das schwache Spiel gegen Innsbruck waren die Leistungen überwiegend in Ordnung. Auch gegen den FAC (1:2-Niederlage) und Rapid II (1:1-Remis), da haben nur die Ergebnisse nicht gepasst. Das Spiel in Amstetten war ganz stark, gegen Steyr war doch einiges an Licht und Schatten vorhanden, aber das Ergebnis hat natürlich gepasst.

Es geht am Osterwochenende Schlag auf Schlag weiter: Am Freitag folgt das Auswärtsspiel bei den Juniors OÖ, drei Tage später das Derby gegen deinen Ex-Klub aus Dornbirn. Mit welchem Matchplan geht ihr in die entscheidende Phase der Saison?

Unser Plan ist der, dass wir nur von Spiel zu Spiel schauen. Also im Fokus steht vorerst ganz klar die Partie bei den Juniors OÖ – ein Spiel, dass du als Tabellenführer gegen den Tabellenletzten nur verlieren kannst. Ich bin aber überzeugt, dass unser Team diese Aufgabe mit dem notwendigen Ernst in Angriff nehmen wird.

Die Partie gegen den FC Dornbirn ist für dich sicher etwas ganz Besonderes. Bereitest du deine Mannschaft auf das Duell gegen die Messestädter anders vor als sonst und was erwartest du von dieser Begegnung?

Wir bereiten uns auf das Spiel gegen Dornbirn nach dem Spiel in Oberösterreich vor. Jedoch aber sicher nicht anders, als vor jedem anderen Spiel. Momentan denke ich nicht an das Derby. Ich weiß aber, dass Dornbirn auch nächstes Jahr ein Derby will, daher werden sie alles versuchen, uns zu schlagen.

Nun noch zu dir. Der SC Austria Lustenau ist deine erste Profistation als Trainer. Was hat sich für dich persönlich seit deinem Wechsel ins Reichshofstadion verändert?

Die wohl größte Veränderung ist die Tatsache, dass ich mich den ganzen Tag meistens nur mit Fußball beschäftige. Das war vorher nicht so, da ich ja einen normalen Job hatte und dort auch liefern musste.

Mit dir zusammen ist auch Martin Schneider als Co-Trainer vergangenen Sommer zur Austria gestoßen. Wie sehr profitiert ihr voneinander auf dem Platz?

Wir harmonieren sehr gut, kennen uns seit Jahren und sind meistens einer Meinung. Hin und wieder haben wir natürlich aber auch andere Ansichten. Und das ist auch gut so. Auch mit den anderen Staff-Mitgliedern funktioniert es bestens. Jeder Einzelne hat viele Qualitäten, die er einbringt. Ich kann allen vertrauen – das ist die Basis für eine perfekte Zusammenarbeit.

Bevor es jetzt in die entscheidende Phase der Saison geht: Hast du abschließend noch ein paar Worte an die Fans?

Wer unsere Fans bei den Heimspielen miterlebt, welche Stimmung die das ganze Spiel und danach machen, das ist einfach nur der pure Wahnsinn. Einige sind sogar auswärts dabei und nehmen dafür viele Strapazen in Kauf. Es erzeugt einfach Gänsehaut – zuhause sowieso – aber auch beispielsweise in Amstetten, wenn ca. 100 Fans mit uns einen Sieg feiern. Jedenfalls möchte ich mich bei allen unseren treuen Fans auch im Namen der Mannschaft herzlich bedanken. Es wäre wunderbar, wenn wir ihnen mit dem Aufstieg eine Freude machen und uns so für ihre Unterstützung revanchieren könnten. Dafür werden wir in den nächsten Wochen alles tun.

Team VS. Team 2

11.02.2023

Samstag, 17:00 Uhr

6
6
T
1
2
S
2
0
M
Hotel Gotthard
Hotel Gotthard

Newsletter Anmeldung

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser-Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Internet: www.austria-lustenau.at
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sponsoren

Medienpartner