Schwere Aufgabe beim FC Blau-Weiß Linz

Donnerstag, 28 April 2022
(c) GEPA pictures (c) GEPA pictures

Die Austria ist erneut in der Ferne gefordert. Nach dem Gastspiel in Kapfenberg muss unser Team diesen Samstag beim FC Blau-Weiß Linz ran. Defintiv wird das Spiel gegen die Linzer eine Herausforderung, dennoch möchte man natürlich mit Punkten die Heimfahrt antreten.

Unser Gegner - FC Blau-Weiß Linz
Der Meister der letzten Saison liegt aktuell mit elf Punkten Rückstand auf die Austria auf dem dritten Tabellenplatz. Die Linzer spielen ein starkes Frühjahr, die letzte Heimniederlage gab es im Oktober 2021. In den letzten beiden Runden konnten die Blau-Weißen zwei deutliche Sieg einfahren mit jeweils drei Toren Unterschied. Auch Trainer Markus Mader weiß über die Stärken der Linzer: "Linz ist eine Top-Mannschaft und gehört in der Liga zu den Besten. Sie treten sehr robust auf und verfügen über eine routinierte Truppe. Wir erwarten eine Partie auf Augenhöhe". Auch wenn der Trainer dieses Mal die Favoritenrolle nicht unbedingt bei der Austria sieht. "Im Hinspiel waren wir aufgrund unseres sehr starken Starts in die Meisterschaft der Favorit, im Spiel am Samstag ist das nicht unbedingt so. Es gibt keinen klaren Favoriten, vielleicht tut uns das einmal gut", analysiert Mader. Das Hinspiel gegen die Linzer ging knapp mit 0:1 verloren, damit ist da auch noch eine kleine Rechnung offen.

Unsere Austria
Die Austria darf nach dem Auswärtssieg gegen Kapfenberg, der nach 1:0-Rückstand noch erarbeitet wurden, mit breiter Brust nach Linz fahren. Durch die Niederlage des FAC gegen Steyr hat sich das Polster auf den ersten Verfolger auf vier Punkte vergrößert, entschieden ist aber noch lange nichts. "Wir wollen gegen Linz auf alle Fälle punkten und ungeschlagen bleiben. Dafür braucht es aber eine Top-Leistung, ansonsten wird es ganz schwer", weiß der Austria-Coach. "Wir haben im Spiel gegen Kapfenberg besonders in der ersten Halbzeit nicht unser Potential abgerufen. Wir waren zu nachlässig, haben dem Gegner Räume gelassen und unsere Chancen nicht genützt. Zum Glück konnten wir durch Umstellungen noch drei Punkte mitnehmen, aber so wird es nicht immer laufen". Daher ist die Freude im Lager der Austria dennoch groß, denn alles andere als ein Sieg gegen Kapfenberg wäre eine Enttäuschung gewesen. "Wir haben das Spiel analysiert und fokusieren uns jetzt auf BW Linz. Das Top-Spiel wird uns richtig fordern und unsere Spieler müssen Alles geben", so Mader abschließend. Der Trainer kann gegen Linz wieder auf Hakim Guenouche zurückgreifen, der bärenstarke Außenspieler kehrt nach seiner Gelbsperre zurück.

Spielbeginn ist am Samstag, um 14:30 Uhr. Die Partie gibt es live auf laola1.at. Die Nordtribüne Lustenau organisiert zudem eine Fanfahrt nach Linz. Anmeldung ist unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!oder 0677/64 06 06 72 (Whatsapp-Nachricht) möglich.

Team VS. Team 2

11.02.2023

Samstag, 17:00 Uhr

6
9
T
0
4
S
4
6
M
Hotel Gotthard
Hotel Gotthard

Newsletter Anmeldung

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser-Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Internet: www.austria-lustenau.at
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sponsoren

Medienpartner