Heimspiel gegen den Serienmeister aus Salzburg

Freitag, 26 August 2022
(c) GEPA pictures (c) GEPA pictures

Morgen ist Heimspielsamstag. Die Austria empfängt im Reichshofstadion den Meister der letzten neun Jahren, den FC Red Bull Salzburg. Die Ausgangslage vor diesem Spiel ist klar, die Rollen verteilt. Die Austria hat nichts zu verlieren und kann nur überraschen. Die Mannschaft von Trainer Markus Mader möchte nach dem Derby-Sieg natürlich weiter positive Schlagzeilen schreiben und die Salzburger ärgern.

Unser Gegner - FC Red Bull Salzburg
Den Salzburgern wurden gestern der AC Mailand, Chelsea FC und Dinamo Zagreb in der Champions League zugelost. In der Liga stehen die Bullen auf dem zweiten Tabellenplatz. Bisher musste sich das Team von Matthias Jaissle nur dem LASK beugen, ansonsten stehen vier Siege zu Buche. Die Qualität im Kader ist allseits bekannt, der Marktwert der Spieler überschreitet jene der Austria-Kicker um Welten. Dennoch möchte die Austria gegen Salzburg überraschen. "Auf dem Papider ist es natürlich eine klare Angelegenheit, Salzburg ist die beste Mannschaft Österreichs. Wir haben aber bisher auch gut performt und lassen uns sicher nicht einfach so den Schneid abkaufen", erklärt Markus Mader. "Wir brauchen einen guten Start in das Spiel und müssen an unsere Chance glauben. Auch Salzburg muss die Leistung auf den Platz bringen. Ein Fehler wäre es, sich gegen die Bullen nur hinten reinzustellen und abzuwarten. Dann werden sie über uns drüberfahren. Wir wollen mitspielen", so Mader.

Unsere Austria
Im Lager der Austria herrscht weiterhin Euphorie speziell nach dem späten 2:1 Derby-Sieg gegen Altach. Während die Fans auch eine Woche danach noch davon zehren, ist das Spiel bei der Austria-Mannschaft schon längst abgehakt. "Natürlich haben wir uns über den Derby-Erfolg gefreut, doch es bleibt einfach keine Zeit lange daran zurückzudenken. Es steht die nächste schwere Aufgabe vor uns und da gilt es, den Fokus darauf zu legen", bringt es Mader auf den Punkt. "Natürlich war der Sieg lässig und auch verdient. Der Mannschaft hat auch der Support während dem Spiel und die Feierlichkeiten danach Energie gegeben, aber wir dürfen uns darauf jetzt nicht ausruhen". Kadertechnisch kann Markus Mader auf den vollständigen Kader zurückgreifen, nur Daniel Tiefenbach befindet sich weiter im Aufbautraining. Man darf also darauf gespannt sein, wie Markus Mader und sein Trainerteam die Mannschaft auf die Salzburger einstellt, ob es zu System- oder Aufstellungsänderungen kommen wird. Auf alle Fälle wird es eine spannende Partie, denn es treffen der Tabellenzweite und der Tabellendritte aufeinander. Mit den Fans im Rücken dürfte es am Samstag im Reichshofstadion für die Gäste einen ordentlichen Empfang geben.

Spielbeginn ist um 17:00 Uhr, das Stadion öffnet wie immer um 15:30 Uhr. Im Anschluss an die Partie findet im Austria-Dorf die "Gin-Night" mit Antenne Vorarlberg Party statt. In den letzten Monaten wurde ein eigener Gin kriert, der nun offiziell präsentiert und verköstigt wird. Antenne Vorarlberg stellt einen Live-Dj und verwandelt das Glashaus in eine einzige große Party-Location. Karten gibt es im Online-Ticketshop, an der Stadionkassa oder im Austria-Büro.

Team VS. Team 2

11.02.2023

Samstag, 17:00 Uhr

6
9
T
0
3
S
5
6
M
Hotel Gotthard
Hotel Gotthard

Newsletter Anmeldung

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser-Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Internet: www.austria-lustenau.at
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sponsoren

Medienpartner