Austria holt Punkt gegen FK Austria Wien

Samstag, 03 September 2022
(c) GEPA pictures (c) GEPA pictures

Die Austria nimmt aus Wien einen Punkt mit und ärgert die Veilchen. Lukas Fridrikas und Anderson drehen die Partie für die Grün-Weißen nachdem die Wiener zunächst in Führung gingen. In der zweiten Halbzeit drückten die Veilchen, kamen auch verdient zum Ausgleich. In der Schlussphase hatte die Austria aus Lustenau auch etwas Glück und darf sich daher über einen Punkt und vorübergehend Platz 4 der Tabelle freuen.

Die Austria begann druckvoll und kam schon nach zwei Minuten durch Lukas Fridrikas zur ersten Chance. Nach einer Hereingabe von Anderson versuchte Fridrikas per Hacke Früchtl im Wiener Tor zu überlisten, doch der Keeper konnte den Ball sichern (2.). Auf der anderen Seite nützten die Veilchen ihre erste richtige Möglichkeit zur Führung. Ein zu kurz abgewehrter Ball wurde von Reinhold Ranftl von der Strafraumgrenze im rechten unteren Eck versenkt (4.). Die folgenden Minuten gehörten den Violetten, die Grün-Weißen taten sich schwer und brauchten nicht ganz 20 Minute ehe man sich vom Druck etwas befreien konnte. Das Spiel lief vor allem über Anderson und Fridrikas. Zunächst scheiterte Anderson mit einem Kopfball (17.), zehn Minuten später bereitete er mit einem schönen Lochpass den Ausgleich durch Lukas Fridrikas vor (27.). Die Austria war jetzt am Drücker und kam durch den stark agierenden Fridrikas zu einer guten Doppelchance nach etwas mehr als 30 Minuten. Doch er verpasste knapp eine Gmeiner-Hereingabe (32.) und dann landete ein Kopfball nach Anderson Vorarbeit am Pfosten (33.). In der besten Phase der Lustenauer Austria half dann ausgerechnet Haris Tabakovic seinem Ex-Club. Fabian Gmeiner nützte einen Fehlpass des ehemaligen Austria-Goalgetters und setzte im Anschluss Anderson perfekt ein, der Früchtl zwischen den Beinen erwischte und zum 2:1 traf (35.).

Mit der Führung im Rücken ging es in die Pause, Austria Wien veränderte ihr System und wurde druckvoller. Tabakovic verfehlte nach 52 Minuten mit einem Abschluss nur knapp das Gehäuse. Fünf Minuten später jubelten die Veilchen, nach einem Weitschuss musste Domenik Schierl prallen lassen, den Abstauber nützt Aleksandar Jukic zum Ausgleich (57.). Die Austria wollte über Konter noch einmal gefährlich werden, zogen sich daher ansonsten etwas zu zurück, was die Wiener natürlich für weitere Angriffswellen nutzten. Die beste Konterchance vergab dann Bryan Teixeira, der bei seiner guten Aktion aus spitzem Winkel den Abschluss suchte anstatt quer zu legen (61.). In den Schlussminuten hatten die Grün-Weißen dann wirklich Glück und auch starke Abwehrszenen. In der 83. Minute lenkte Matthias Maak einen Abschluss mit einer starken Grätsche an die Latte und in der 88. Minute setzte Matthias Braunöder einen Freistoß an die Unterkante der Latte. Am Ende blieb es aber beim 2:2 Unentschieden und die Austria bleibt auch gegen den zweiten Wiener Großclub ohne Niederlage.

Grün-Weiß ist am Wochenende zuhause gegen LASK Linz gefordert. Die nächste Highlight-Partie, denn es treffen der Zweitplatzierte und der Viertplatzierte aufeinander. Spielbeginn ist am Sonntag, 11.09.2022, um 14:30 Uhr.

Team VS. Team 2

11.02.2023

Samstag, 17:00 Uhr

6
6
T
1
3
S
3
0
M
Hotel Gotthard
Hotel Gotthard

Newsletter Anmeldung

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser-Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Internet: www.austria-lustenau.at
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sponsoren

Medienpartner