Gastspiel beim Wolfsberger AC

Donnerstag, 09 März 2023
(c) GEPA pictures (c) GEPA pictures

Am Sonntag findet  für den SC Austria Lustenau das letzte Auswärtsspiel des Grunddurchgangs statt. Dabei ist man in Kärnten beim Wolfsberger AC zu Gast. Die Wölfe haben erst vor wenigen Tagen einen neuen Coach präsentiert und hoffen auf den berühmten Trainereffekt.

Unser Gegner - Wolfsberger AC
Der WAC hat sich vor wenigen Tagen von Robin Dutt getrennt und mit Manfred Schmid - Ex-Coach von Austria Wien - schon den neuen Mann an der Seitenlinie präsentiert. Damit wird das Spiel für die Grün-Weißen am Sonntag zu einer echten Wundertüte, denn die Umstellungen des Neo-Trainers sind nicht abschätzbar. "Der Trainerwechsel macht das Ganze für uns natürlich schwieriger. Man weiß nicht, ob sich das System und die Spielanlage verändern oder welche anderen Spieler zum Zug kommen. Man wird erst am Spieltag sehen, ob sich der berühmte Trainereffekt einstellt", analysiert Markus Mader die Ausgangssituation. "Es ist somit deutlich schwerer sich spezifisch vorzubereiten, wir haben daher im Training verschiedene Szenarien als Basis für unsere Vorbereitung herangezogen. Am Sonntag gilt es sich dann schnell anzupassen und aber natürlich auch unseren Spielplan umzusetzen". Der WAC liegt mit einem Punkt hinter der Austria, will also unbedingt im Rennen um die beste Augangslage für das untere Playoff voll punkten. Doch die Wolfsberger warten seit elf Bundesliga-Runden auf einen Sieg. Bitterer Beigeschmack der letzte Sieg gelang ausgerechnet gegen die Austria, abgesehen von einem 3:1 Sieg gegen Blau-Weiß Linz im ÖFB Cup.

Unsere Austria
Grün-Weiß musste letzte Woche eine 0:2 Niederlage gegen Sturm Graz hinnehmen. Am Ende waren die Grazer einfach die effektivere und bessere Mannschaft und haben verdient gewohnen. "Sturm Graz ist nicht umsonst aktuell die zweitbeste Mannschaft Österreichs. Sie waren uns überlegen und haben mit ihrer individuellen Qualität dann auch die nötigen Tore erzielt", lautet Maders Fazit. "Wir haben leider nicht wirklich Torgefahr ausgestrahlt, da müssen wir uns weiterentwicklen, um da mithalten zu können". Das Spiel ist damit aber schon wieder abgehakt, der Fokus galt zu 100 % der nächsten Partie, denn jetzt geht es um eine gute Ausgangslage für das untere Playoff. "Jetzt kommen die wichtigen Spiele, es geht gegen einen direkten Konkurrenten aus der zweiten Tabellenhälfte. Jeder Punkt ist enorm wichtig und wir wollen auswärts unbedingt punkten", so Markus Mader. Leicht wird es nicht, denn bei der Austria sind einige Stammspieler angeschlagen. Torben Rhein plagen Adduktorenprobleme, Hakim Guenouche konnte aufgrund einer Knöchelverletzung nicht trainieren und Matthias Maak verpasste das Training aufgrund einer Wadenverletzung. Yuliwes Bellache ist nach wie vor nicht fit für einen Einsatz. Dafür kehrt mit Lukas Fridrikas ein Spieler nach seiner Gelbsperre für die Offensive zurück.

 Spielbeginn ist am Sonntag um 17:00 Uhr. Alle Partien der 21. Runde werden gleichzeitig angepfiffen und können auf SKY Austria live verfolgt werden.

Team VS. Team 2

08.04.2023

Samstag, 17:00 Uhr

6
T
1
7
S
4
9
M
Hotel Gotthard
Hotel Gotthard

Newsletter Anmeldung

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser-Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Internet: www.austria-lustenau.at
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sponsoren

Medienpartner